USA vs. Deutschland – Vorstellung

Home / USA vs. Deutschland – Vorstellung


USA vs. Deutschland - Vorstellung

Warum hat sich mein amerikanischer Kollege mit Vornamen vorgestellt?

Vor kurzem erzählte mir ein Sprachschüler etwas über seinen neuen amerikanischen Kollegen. Er war überrascht und ein bisschen verwirrt, da der Kollege sich mit Vornamen vorgestellt hatte. Um ihm zu erklären, warum dieser das getan hatte, machten wir ein Ratespiel. Jetzt würde ich mit Ihnen gerne das Gleiche machen.

Mein erster Job nach meinem Studium war bei einer großen amerikanischen Versicherung mit 20.000 Mitarbeitern. Dort arbeitete ich für zwei Jahre und lernte hunderte von Kollegen kennen. Raten Sie mal, wie viele dieser Kollegen sich nur mit Nachnamen vorgestellt haben.

Null.

Bis auf die oberen Führungskräfte habe ich Leute immer mit Vornamen angesprochen, einschließlich der Kollegen aus anderen Abteilungen, die ich nie persönlich kennengelernt hatte. Wenn ich über die Führungskräfte sprach, benutzte ich aber immer den Nachnamen, z. B. Mr. Nicely oder Ms. Pham. Trotzdem haben sie sich als Tony und Cindy vorgestellt.

Typisch amerikanische Vorstellung

Diese Erfahrung ist gar nicht einzigartig, sondern typisch bei amerikanischen Unternehmen. Meine Firma war eigentlich eher konservativ. Zudem war das vor über zehn Jahren, und die Atmosphäre in amerikanischen Unternehmen ist tendenziell noch lockerer geworden.

Amerikaner sind einfach daran gewöhnt , sich mit Vornamen und vielleicht zusätzlich mit Nachnamen vorzustellen. Ich lebe seit über fünf Jahren in Deutschland, aber fühle mich immer noch komisch, wenn ich mich als Herr Vance (mein Nachname) vorstelle. Ich mache das, da ich der deutschen Norm folgen will, aber es fühlt sich immer noch nicht natürlich an.

Warum folgen Amerikaner in Deutschland dieser Norm nicht?

Wenn sich ein Amerikaner in Deutschland mit Vornamen vorstellt, meint er es höchstwahrscheinlich nicht böse oder unhöflich. Es gibt alternative Erklärungen dafür, die wahrscheinlicher sind:
– Die Person ist neu in Deutschland und hat noch nichts von dieser Norm gehört.
– Die Person hat es aus Versehen gemacht, da sie sich in den USA jahrelang mit Vornamen vorgestellt hat und immer noch daran gewöhnt ist.
– Die Person hat die Situation falsch interpretiert und gedacht, dass in diesem Unternehmen eher geduzt wird.

Deswegen empfehle ich immer, so etwas nicht persönlich zu nehmen.

Was sollten Sie nach so einer Erfahrung tun?

Es kommt darauf an, ob Sie sich beleidigt gefühlt oder die Situation einfach als interessant oder komisch wahrgenommen haben.

Wenn Sie den Abstand wahren möchten, können Sie dies Ihrem Gegenüber mündlich oder schriftlich mitteilen. Ich würde demjenigen z. B. sagen, dass man sich in Deutschland im Kollegenkreis siezt und ihn fragen, ob er damit einverstanden ist, dass Sie sich mit Nachnamen ansprechen. Auf Englisch könnten Sie das so ausdrücken: Can I talk to you about something? In Germany colleagues normally speak to each other using their last names. Is it OK for you if we call each other Mr. Vance and Ms. Meyer?

Selbst wenn es Ihnen egal ist, können Sie diesen Moment als Chance nutzen, Ihrem Kollegen etwas beizubringen. Wenn dieser vorhat, länger in Deutschland zu bleiben, ist es wichtig für ihn, solche Normen zu lernen. Bringen Sie ihm die gesellschaftlichen Konventionen einfach etwas näher und erklären Sie sie ihm.

In beiden Fällen würde ich Ihnen raten, dabei diplomatisch vorzugehen. Direkte Kritik ist in den USA nicht so gebräuchlich, und es fällt Amerikanern daher manchmal schwer, sich nicht gleich angegriffen zu fühlen. Kommunikation zwischen Angehörigen verschiedener Länder ist voller Fallen, und gute Zusammenarbeit fördert Kompromisse von beiden Seiten.

Fragen

​Ich beantworte gerne Ihre Fragen zur Kommunikation zwischen Amerikanern und Deutschen, zum Leben in den USA oder ganz allgemein zur englischen Sprache.

Hinterlassen Sie einfach einen Kommentar oder schreiben Sie mir eine E-Mail (auf Deutsch oder Englisch) an NickMVance@gmail.com

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden — Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an NickMVance@gmail.com widerrufen.